From Hard Rock: Miami Vice Episode 8

  • Intro - The Dolphins Fight Song

    https://youtu.be/cmPP9JbMIEc



    Welcome to The Miami Vice Phins Up Show


    Your Hosts Sonny Crockett & Ricardo Tubbs


    3044-polish-20221004-170424345-jpg



    SC: Hallo Miami Dolphins Fans.

    Wir sind zurück in Woche 8 und sprechen über das anstehende

    Spiel bei den Detroit Lions.

    Vorher jedoch ein kurzer Rückblick auf das Spiel gegen die Steelers.


    RT: Ein Spiel aus Dolphins Sicht, das man, ohne die Leistung des Gegners schmälern zu wollen,

    hätte gewinnen können.


    SC: Zur Halbzeit stand das Spiel 14:10 , im 4. Quarter bei 8 Minuten verbleibende Spielzeit

    24:17. Bei Abpfiff 48:17 .


    RT: Es war lange ein offenes Spiel, aber die Dolphins mal wieder mit einer Kette

    von Fehlern und vielleicht mangelnder Qualität.


    SC: Strip User Fumble, Fumble beim Return, Fumble durch Tua (natürlich kurz vor der eigenen Endzone, wo sonst),

    Pick Six, mehrere Picks und ein Superstar Cornerback der im offenen

    Feld lieber einen Geist tackelte statt seinem Gegner zu folgen.


    RT: Und dann spielt man gegen Brady, der auch nicht fehlerlos blieb, aber immerhin auch mal

    freie Reveiver fand. Alles in allem hat sich der Trade für die Steelers hier bereits ausgezahlt.


    SC: Aber schauen wir nach vorne auf das Spiel bei den Detroit Lions.

    Nicht ohne eine persönliche Anmerkung. Bei den Lions spielte mein

    absoluter Lieblingsspieler ever ever ever. Barry Sanders. Ein unglaublicher Running Back.


    RT: Kickoff ist am kommenden Montag um 21:00 Uhr im Ford Field, Detroit/ML .

    Neben den Übertragungen auf den üblichen TV Stationen und dem Dolphins Radio Network wird es auch einen Live Stream bei Twitch geben.

    Fans beider Teams oder der MFL schauen beim Kanal weezlebee/tv vorbei.


    SC: Die Lions entließen während der Bye Week Jared Goff, der erst 2021 den langjähringen

    Quarterback Matthew Stafford in einem Trade mit den LA Rams ablöste.

    Sein Nachfolger wurde Ryan Tannehill, der von den Titans nach Detroit wechselte.

    Im Gegenzug wechselte CB Mike Hughes und ein 4. Runden Pick nach Nashville


    RT: Eine Woche zuvor verstärkten die Lions bereits ihre Oline in einem Trade mit den

    Eagles. Für einen 5. Runden Pick kam RG Isaac Seumolo .

    Tannehill führte sich in Week 7 direkt gut ein und man besiegte die Dallas Cowboys.

    Wie sich letztendlich die Offense um Tannehill entwickeln wird, werden die kommenden Wochen zeigen.

    Aktuell belegen die Lions den 2. Platz ihrer Divison bei einem Record von 4:2 .

    Im bisher einzigen Division Game besieht man den aktuellen Tabellenführer aus Minnesota.


    SC: Die Offensive wird bisher vor allem getragen von WR Jameson Williams,

    TE T.J. Hockenson und RB Swift . Aus dem Auge verlieren darf man keinesfalls die

    anderen Wide Reveiver. Hier besonders zu erwähnen Amon-Ra St. Brown, und DJ Chark

    der in der Offseason von den Jaguars kam.


    RT: Auch die Oline ist sehr gut besetzt. Neben dem bereits erwähnten Seumolo blocken die Tackles Taylor Decker und Penei Sewell

    sowie Center Frank Ragnow. Eine Qualität, welche die Dolphins in Ihrer Oline nicht aufbieten können.

    Einen Ausfall muss diese Oline jedoch verkraften. LG Jonah Jackson wird noch 2 Wochen ausfallen.

    Auf die Dolphins Defensive kommt jedenfalls viel Arbeit zu. Ziel der Dolphins muss es sein,

    das Run Game zu stoppen, damit Tannehill werfen muß. In den direkten Matchups

    haben die Dolphins Defensive Backs die Qualität, gegen Detroits WR mitzuhalten.


    SC: Wir haben vor dieser Sendung Lions Head Coach Kelsier interviewt, der sich gerne

    unseren Fragen stellte. Hier das vollständige Interview.


    MV: Jared Goff war bis Woche 6 der Starting Quarterback der Lions, bevor er durch Tannehill

    ersetzt wurde. Was erwartest Sie jetzt von Tannehill, was Goff nicht konnte ? Oder hatte es rein finanzielle Gründe Goff zu entlassen ?


    CK: Jared ist ein klasse Kerl. Er liebt den Football und wir wünschen ihm alles gute an seiner neuen Wirkungsstätte.

    Wir haben uns nicht aus finanziellen Gründen von Goff getrennt. Es war eher die Inkonstanz von seinen Würfen,

    das teilweise schlechte Placement des Balles, sein Pocketverhalten sowie sein Verhalten gegen den Blitz

    was Ihm den Job gekostet hat. Von Ryan erwartet wir eben genau das Gegenteil.

    Er hat mehr Erfahrung und eine bessere Athletik. Ryan ist ein Leader und er hat bereits jetzt gezeigt,

    dass er ein Spiel an sich reißen kann.


    MV: Was sind die Erwartungen an die gesamte Offense nach diesem QB Tausch ?


    CK: Durch den QB-Tausch erwarten wir, dass unsere Offense das Scheme noch besser umsetzt. Mehr vertikal, mehr YAC.


    MV: Welche Spieler der Offense haben bisher die Erwartungen erfüllt, bzw. übererfüllt, und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential ?


    CK: Verbesserungspotenzial sehen wir auf jeden Fall im Laufspiel. Die letzten Spiele kam es gar nicht oder erst sehr spät in Schwung.

    5 Rushing TD in 6 Spielen ist einfach zu wenig, dass machen manche RB alleine in einem Spiel.

    Wir analysieren zur Zeit, was wir da besser machen können. Einzelne Spieler kann ich nicht auf ein Podest stellen.

    Unser gesamtes Receiving-Corp macht einen exzellenten Job bisher. Williams mit den Big Plays,

    DJ Chark mit den Contested Catches oder Amon-Ra und TJ für die kurzen Yards. Ihr Einsatz als Team macht uns so gut.


    MV: Wie bewerten Sie die aktuelle Defense Performance und auch hier die Frage nach Erwartungen und Verbesserunspotential ?


    CK: Unsere Defense funktioniert als Team super, hier gibt es nicht den einen Superstar.

    Aiden hat als Rookie etwas gebraucht um reinzukommen, aber er wird immer besser.

    Insgesamt spielt unsere Defense okay. Den Lauf kriegen wir besser verteidigt, siehe Cowboys Spiel mit 14 TFLs.

    So eine Performance wird nicht immer möglich sein. Unsere Defense ist jung und da wird es bestimmt auch mal wieder zu einem Tief kommen.

    Apropo Tief, tief ist auch unsere Leistung gegen den Pass. Da ist noch deutlich Luft nach oben.

    Auch wenn wir viele Yards kassieren, lassen wir nicht allzu viele Punkte zu.


    MV: Kommen wir zur letzten Frage. Welche Erwartungen haben Sie für die restliche Saison, und wer dürfte der größte Konkurrent um den Divisionsieg sein ?


    CK: Unser Ziel ist es unseren Gegnern das Leben schwer zu machen. Trotz unseres jungen Kaders, dem es an Talent fehlt,

    wollen wir so viele Spiele wie möglich gewinnen. Playoffs wären cool.

    Für den Moment sind die Vikings der größte Konkurrent.

    Ich gehe aber davon aus, dass es ein Dreikampf um die Krone der NFC North wird.

    Die Männers aus Green Bay wollen sicher ein Wörtchen mitreden.


    MV: Vielen Dank Coach Kelsier, dass Sie sich Zeit für uns genommen haben. Sportlich wie wir sind, wünschen wir Ihnen alles Gute für das kommende Spiel.


    SC: Damit kommen wir auch zum Ende der heutigen Sendung.


    RT: Wir wünschen Ihnen eine Gute Heimreise aus dem Hard Rock. Bis bald.




    Miami Vice will Return in Week 9




    PHINS UP

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!