Just a fluke...?

  • Nach der deutlichen Niederlage gegen die Giants fängt man in Seattle so langsam das Grübeln an. Bereits in der letzten Woche gegen die Chargers zeigte man eine katastrophale Leistung konnte aber noch gewinnen. Das gestrige Spiel gegen die Giants zeigte aber deutlich, dass man im Coaching staff die Probleme wohl nicht verstanden und keinerlei Lösungsansatz vorzeigen kann.


    Natürlich kann man irgendwie versuchen optimistisch bleiben und nach Ausreden zu suchen. Auf der Receiver Position hat sich mittlerweile ein nettes Lazarett angesammelt. Neben Tyler Lockett und dem dauerverletzten D'Wayne Eskridge verletzte sich auch Tyler Johnson früh im Spiel, wonach man nur noch 3 gesunde Receiver zur Auswahl hatte. Neben DK Metcalf standen mit Thompson und Rookie Young 2 67er auf dem Feld. Auch das Spielglück war gestern wohl eher auf Seiten der Giants. Wenn die dline den überragenden Saquon einmal hinter der LOS tacklen konnte, gab's eine facemask. Eine interception von Jones wurde durch einen roughing call zurückgenommen, ein TE-Screen bei 3rd und unendlich brachte einen 45 yard gain.

    Hier muss man aber auch ehrlich zu sich selber sein und sagen, dass man auch unabhängig von diesen Beispielsituation einfach besser sein muss und das Spiel auch so verloren hätte.


    Das Problem?

    Auf beiden Seiten der LOS wird man komplett dominiert. Sowohl im rungame als auch im passing game waren die Passrusher der Giants Dauergast im Seattle backfield. Dies führt dazu, dass der run nicht so läuft wie man es sich vorstellt und im passing game fehlt komplett das Vertrauen, was dazu führt das immer mehr schlechte Entscheidungen getroffen werden.

    Schwer vorstellbar, aber defensiv sieht es noch düsterer aus. In den letzten 3 Spielen konnte man nur ein einziges Mal den gegnerischen QB sacken. Gestern gegen eine ersatzgeschwächte(!) O-Line der Giants war man wieder komplett chancenlos, kein Pressure, keine Sacks. Die run Defense ist eine einzige Drehtür. 200 yards erlaubte man gegen Barkley und stellt mittlerweile die zweitschlechteste RunD der Liga. Die secondary gibt ihr bestes ist aber auf Dauer einfach chancenlos. "Billige 1st Downs" hörte man den HC auf der Pressekonferenz immer wieder sagen. Nach einer simplen PA sind Spieler plötzlich meilenweit offen. Beispielhaft ist hier auch ein Drive der Giants gestern zu nennen. Als man einen 75 yards TD Drive in 3 plays hinlegte, indem man einfach 3x genau den selben run called. Sowas darf einfach nicht passieren.


    Gibt es eine Lösung?

    In ratlose Gesichter blickte man gestern Abend im Coaching staff. Die dline und die oline werden nicht über Nacht besser werden. Trades wird es so kurz vor der Deadline nicht mehr geben und FAs, die die Situation verbessern würden gibt es auch nicht. Was also tun?

    Man wird wohl versuchen müssen den gameplan um die eigenen Schwächen anzupassen.

    Gegen die Cardinals und Buccaneers müssen jetzt schon in 2 schwierigen Spielen 2 Siege her, ansonsten droht man das Wunschziel Playoffs doch noch zu verpassen.

Trades & Waiver

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. #17 DT Star Lotulelei

      • Joerg
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      23
    1. #30 CB Blessuan Austin

      • Weezle
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      22
    1. #32 RE Sheldon Richardson

      • Joerg
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      22
    1. MLB Jack 2

      • heavensentkb8
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      68
      2
    3. AVIS

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!