Review Week 5

  • Best Game Week 5


    Für was steht die NFC East in unserer Community? Vor allem für Highlight Games. Allein zwei direkte Duelle der Teams aus dieser Division schafften es letzte Saison in die Reviews plus natürlich die Matchups gegen andere Teams. Die Dauerbrenner in den Reviews. Allerdings ist es das erste Mal, dass ein Spiel der Giants gegen WTF nachträglich an der Reihe ist.


    Eine Rivalität, die schon in die 1930er Jahre zurückreicht. Die große Zeit der Rivalität fand aber vor allem in den 1980er bis Anfang der 1990er Jahre statt. Neben den San Francisco 49ers dominerten vor allem die beiden Teams aus dem Osten die NFL. Von 1983 bis 1992 gewann die East allein fünf Super Bowls (3x Washington, 2x New Jersey). Doch nicht nur die Super Bowl Siege zeigten den Erfolg der beiden Teams aus der Zeit. Im Zeitraum von fünf Saisons stellten beiden Teams drei Mal den MVP. 1983 unter anderem Washingtons QB Joe Theismann. Doch heute interessieren wir uns für die andere beiden MVPs, denn diese sind bis heute äußerst ungewöhnlich.

    Saison 1982

    Diese Saison bleibt vielen vor allem durch den Spielerstreik in Erinnerung. Aufgrund dessen, wurde die Spielzeit auf neun Spieltag verkürzt und es folgten umgehend die Playoffs. Doch in Erinnerung blieb vor allem ein Spieler. Mark Moseley. Bereits 1970 wurde er von den Philadelphia Eagles gedraftet, wechselte 1974 in die Hauptstadt und hatte bis zu dieser Saison eine durchwachsene Kariere. Im 1982er Draft wurde mit Dan Mills sogar sein direkter Nachfolger gedraftet. Dieser schien Moseley aber so stark zu motivieren, dass dieser sich trotzdem im Kampf um die Plätze im Kader durchsetzte. Die Associated Press wählte ihn am Ende der Saison zum MVP. Das Besondere an dem Ganzen ist, Moseley war Kicker. Heute unvorstellbar dennoch wahr. Die Belohnung neben dem MVP Award war auch der Gewinn von Super Bowl XVII. Er ist somit er einzige Special Teamer, der je die Auszeichnung des MVPs erhielt.

    1986er Saison

    Lawrence Taylor wurde von den New Jersey Giants bereits im Jahr 1981 als Pick Nummer zwei gedraftet und wurde prompt Defensive Rookie of the Year und Defense Player of the Year. Man sah also umgehend, dass man sich hier eine absolute Granate an Land gezogen hatte. Untypisch zu den bisher dominierenden Middle Linebacker Größen, war Taylor der erste, der als Outside Linebacker den Gameplan vieler Teams durchkreuzte. Durch seine Football Intelligenz, untypische Geschwindigkeit auf dieser Position, in der er sowohl als Passrusher als auch im Coverege sogar Receivern folgen konnte, war er mitverantwortlich dafür, dass sich Offensivkonzepte änderten. Wegen ihm wurde der sogenannte H-Back eingeführt, eine Mishcung aus Tight End, Fullback und Runningback, um Taylor in Schach zu halten, da die normalen Runningbacks im Blocking keine Chance gegen ihn hatten. 1985, ebenfalls in einem Spiel gegen Washington, kam auch er ungebremst in Richtung des ehemaligen MVPs Joe Theismann und sackte diesen. Unglücklicherweise verletzte sich Theismann bei dieser Aktion (legaler Hit) so schwer, dass er seine Kariere beenden musste. Diese Szene wurde umgehend als der Most shocking Moment in NFL History benannt. Ein Jahr später aber der Clou von LT. Als erster Linebacker sicherte er sich den MVP Award und als zweiter Defender überhaupt. Seitdem gab es keinen MVP mehr, der kein QB oder HB war. Für viele Experten gilt Taylor als der wohl beste Verteidiger der NFL Geschichte. Ob man sich an diesem Best of all Time oder Greatest of all Time Diskussionen beteiligen will bleibt jedem selbst überlassen. Am Ende gewinnen einzelne Spieler individuelle Auszeichnungen und Teams die Vince Lombardi Trophy.


    Doch nun zu unseren MFL Protagonisten.


    Was für ein Spektakel uns Coach MatMast7r und DeJay lieferten, zeigen alleine die Zahlen.

    • Beide mit über 300 Passing Yards
    • Beide mit über 100 Rushing Yards
    • Insgesamt 1001 Offense Yards
    • 83 Punkte
    • Sechs Turnover

    Und vor allem Spannung bis zum Ende. Trotz der massigen Punkte und vielen Yards, entschied die Defense der G-Men das Spiel mit dem last second Stopp bei 4th and Goal Sekunden vor dem Ende


    Uns blieb nach diesem Highlight definitiv keine andere Wahl, als dieses Spiel auswählen und wir freuen uns sehr auf das Rückspiel und möglicherweise auch noch auf ein drittes Spiel in den Playoffs.

    MFL NETWORK OFFENSIVE PLAYER OF THE WEEK

    Denken wir in der MFL an die Cleveland Browns Offensive von Coach TheSign, dann existiert die für die meisten nur aus einem und nicht aus 11 Spielern – Nick Chubb. Aber schauen wir uns die Offensive der Browns ohne Vorurteile an, so können wir feststellen, dass diese mit reichlich weiteren Waffen bestückt ist. OBJ, Landry, Miller, Njoku und Hooper sind alles Spieler die du in deinem Defensive Backfield nicht frei rumlaufen lässt. Und unser Offensive Player of the Week ist für den ganzen Laden verantwortlich.


    Hier die Stats der Woche:


    QBR

    CMP

    ATT

    CMP %

    YDS

    AVG

    TD

    INT

    LONG

    158,3

    24

    25

    96

    364

    14,6

    4

    0

    81


    Die Rede ist von keinem anderen als dem ehemaligen First Overall Pick Baker Mayfield. Das Mayfield passen kann, hat er in der Vergangenheit immer wieder aufblitzen lassen. Aber in dieser Woche hat Mayfield die Browns mit nur einem incompleten Pass bei 25 Versuchen souverän über was Feld zum Sieg bei den Vikings geführt.


    Nerdfact: Die Baker Mayfield Regel – so wäre sie genannt worden, wenn der Antrag von Mayfield von den Colleges angenommen worden wäre. Mayfield wechselte nach der 2013er Saison von der Texas Tech nach Oklahoma. Da Mayfield ein „Walk On“ Spieler ohne Stipendium war, gelten nach seiner Aussage die Wechselregularien für Ihn nicht – er hat dazu ein Antrag eingereicht. Die Big12 hat diesen Antrag aber abgelehnt und somit wurde die Baker Mayfield Rule nie Wirklichkeit


    MFL NETWORK DEFENSIVE PLAYER OF THE WEEK

    Die gegnerischen Quarterbacks fragen sich vor Spielen gegen die 49ers immer wer von Bosa, Warner, Alexander und Co Ihnen am meisten das Leben zur Hölle machen wird. Am Ende kann man sich sicher sein, es wird alles als ein „entspannter Tag im Büro“. In dieser Woche im Krimi gegen die Rams war es wieder soweit.


    Hier die Stats der Woche:

    TKS SOLO

    SACKS

    FF

    FR

    INT

    INT YDS

    CA

    DEF

    SFTY

    TD

    6

    4

    0

    0

    0

    0

    0

    0

    0

    0


    Es war aber keiner der oben genannten, sondern Arik Armstead, der gerne mal in der Aufzählung der Superstars in der Defensive vergessen wird. Aber Quarterback Geoff machte ganze 4x Bekanntschaft mit der Nummer 91 der 49ers. Dieser permanente Druck der Defensive von COach xXGermanbastiXx war wichtig für den Turnaround des Spiels und am Ende den berühmt berüchtigten Sack zu zumachen.


    Nerdfact: Sein älterer Bruder Armond spielte ebenfalls Football – am College für die USC wurde im 2012er Draft aber nicht gepicked – auch gesundheitlich bedingt (Herzinfarkt am College) Daraufhin spielte er 1 Jahr in der CFL für die Toronto Argonauts bevor er sich 2013 den New England Patriots mit einem 3 Jahresvertrag anschloss. Armstead sollte aber nie einen Snap für die Pats spielen nur ein Jahr Später am 16.07.2021 retirete Armstead mit nur 23 Jahren vom Football. Grund hierfür war ein erneuter Herzinfarkt 2014 auf dem Weg zum Comeback.


    STANDING TIPPS


    Wie gut oder wie schlecht tippen die Experten?


    Regeln:

    • Sieger korrekt: 1 Punkt
    • Sieger + Differenz korrekt: 2 Punkte
    • Sieger + Ergebnis korrekt: 3 Punkte
    • Spiele mit Beteiligung der Coaches Dezina, Subbadueb, Heavensentkb8 und Profx1988 werden nicht gewertet, da wir diese selber nicht tippen

    Standing after Week 6:


    "Experte"

    Punkte

    Alex

    8 (+1)

    Andre

    6 (+0)

    Christian

    11 (+1)

    Peter

    7 (+1)

    (33 Punkte Maximal möglich)


    Wir hoffen wir immer die Review findet Eure Zustimmung - Lasst uns gerne Euer Feedback da!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!